23. Internationales Stuttgarter Symposium

Automobil- und Motorentechnik

4. - 5. Juli 2023

Session: Poster |

HElmar-LiMo 2040 - Sustainable urban Living and Mobility Concept

Hugo Gabele, Hochschule Esslingen

LiMo 2040 - Sustainable urban Living and Mobility Concept Aufgabenstellung Wie lässt sich die individuelle Mobilität in urbanen Räumen neben Scooter und Lastenrädern erhalten, wenn konventionelle Fahrzeuge absehbar nicht mehr in die Innenstädte fahren dürfen? Und wie lässt sich urbanes Wohnen mit einer individuellen Mobilität verbinden, nachhaltig und sozialverträglich? LiMo-2040 versucht Antworten auf diese Fragen zu geben. Es verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz nach den Kriterien: So leicht wie möglich, so kompakt wie möglich und so einfach (kostengünstig) wie möglich. Konzeptidee Ist es überhaupt möglich, ein Fahrzeug zu entwickeln, das keinen Parkplatz mehr braucht? Konventionell gedacht ist die Antwort ganz klar NEIN. Wenn ein Fahrzeug nicht mehr fährt, muss es irgendwo abgestellt werden. Der Trick, warum es trotzdem funktioniert, ist die modulare Gestaltung von Fahrzeug-Kabine und Fahrgestell. Lassen sich Kabine und Fahrgestell trennen, so gibt es interessante Optionen für das Parken sowohl der Kabine als auch des Fahrgestells. Die Kabine ist nämlich eigentlich Bestandteil einer modernen Hochhauswohnung, d.h. die meiste Zeit hängt die Kabine wie eine Art verglaster Balkon (Mini-Wintergarten) am Gebäude. Wird ein Fahrzeug benötigt, kann über eine App ein Fahrgestell gebucht werden, das autonom daherkommt und wartet, bis die Kabine samt Insassen über ein ausgeklügeltes Schienensystem nach unten fährt, andockt und autonom das gewünschte Ziel ansteuert.